Artemisia hilft bei Corona

Veronika H., 

Ich war im Sommer in Osteuropa in den Ferien und holte mir einen Schnupfen. Nach ein paar Tagen kamen Gliederschmerzen und ein leichter Husten hinzu und ich verlor den Geruchssinn. Weil alles wie eine normale Erkältung begann und Schnupfen nicht zu den typischen Symptomen gehört, dachte ich nicht an Corona, sondern an eine Erkältung wegen der Klimaanlage im Auto. In Osteuropa, auf dem Land, testet man Corona auch nicht. Ich behandelte mich erst drei Tage mit Echinacea, weil mir das bei Erkältungen immer gut hilft. Diesmal nützte es jedoch nichts, weshalb ich zu Artemisia wechselte. Nach 24 Stunden ging es mir merklich besser, nach ein paar Tagen war alles weg.

Später meldete sich eine Familie bei uns, die mit uns in den Ferien war, aber früher in die Schweiz zurückreiste. Der Familienvater musste gleich nach den Ferien ins Militär und wurde dort routinemässig auf Covid getestet – und war positiv! Zurück in der Schweiz wurden unsere Buben in der Schule ausgelost, an einer Antikörperstudie teilzunehmen. Wir Eltern wurden ebenfalls gebeten, teilzunehmen. Auch bei mir wurden Antikörper gegen Covid gefunden. Somit kann ich mit hoher Sicherheit sagen: Ich habe im Sommer Covid aufgelesen und es dank Artemisia gut und rasch überstanden.

Teile diese Seite

Bewerte diesen Beitrag:

kingnature entwickelt, produziert und vertreibt natürliche Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika.

Produkte entdecken