Hirnentzündung behandelt

Brunwald78, 
Ich habe im Ausland eine Hirnentzündung aufgelesen und habe mich in der Schweiz behandeln lassen. Es gibt bei dieser Diagnose nur ein einziges wirksames Medikament auf dem Markt. Leider hat es bei mir nicht angeschlagen. Der nächste Behandlungsschritt bedeutet ein künstliches Koma mit offener Schädeldecke und eine Überlebenschance von 20-30%. Mir wurde daraufhin die Einnahme von Artemisia und natürlich Gebet empfohlen. Das Gebet brachte definitiv Besserung. Ich habe gleichzeitig 10 Tage lang täglich Artemisia Vida eingenommen. Im darauffolgenden MRI, war der Virus komplett weg.

Teile diese Seite


Bewerte diesen Beitrag: