Aronia nach Pfeiffer

blank, 

Vor rund zwanzig Jahren bin ich am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt. Ich wurde zwar wieder gesund, hatte jedoch seither immer wieder regelmässig wochenlang abgeschwächte Symptome als Auswirkung der Spätfolgen. Ebenfalls war ich jeden Herbst ca. drei Monate lang müde und schlapp. Es war jedes Jahr dasselbe: Sobald die Tage kürzer wurden, war die Energie weg. Bis ich anfing, Aronia einzunehmen: Die Spätfolgen des Drüsenfiebers waren wie weggeblasen. Sobald ich das Aronia versuchshalber wegliess, waren die Symptome wieder da, nahm ich das Aronia wieder, wurde es sofort besser. Ich kann Aronia allen wärmstens empfehlen, die nach einer Pfeiffer-Erkrankung Mühe haben, wieder auf Touren zu kommen!


Teile diese Seite


Bewerte diesen Beitrag: