Hund mit Rektumkarzinom – CDB Kurkuma und Artemisia

Raimund Buhr, 

Unser 11-jähriger Labrador Retriever, Hamish, wurde Anfang des Jahres mit Rektumkarzinom diagnostiziert und die Prognose war nicht gut. Der Tierarzt schloss eine Operation aus und stimmte zu, dass Chemotherapie und Strahlentherapie in seinem Alter nicht mehr zu empfehlen ist. Er meinte auch, dass Hamish noch etwa 6 bis 12 Wochen zu leben hatte. Wir waren am Boden zerstört, da er der wunderbarste Hund ist und von unserer ganzen Familie sehr geliebt wird. Uns wurde geraten, ihn schmerzfrei zu halten und unsere letzten kostbaren Wochen mit ihm zu genießen.

Viele unserer Freunde empfahlen uns, Cannabisöl mit viel CBD für ihn auszuprobieren und wir versuchten, einige zu finden. Nachdem wir keine seriösen Anbieter gefunden hatten (und diese teilweise auch sehr teuer waren) schlug jemand Mysterio Vida von Kingnature vor. Wir waren mit den Kingnature-Produkten vertraut, da wir auch Aronia, Artemisia und Kurkuma verwendeten. Wir fingen an, Hamish CBD Kapseln täglich mit seiner Nahrung zu geben. Zusätzlich haben wir ihm auch Artemesia und Kurkuma in seine Nahrung gemischt.

Bis dahin hatte er für die meiste Zeit seines Lebens auch starke Schmerzmittel für Rücken und Beine genommen, um eine Erkrankung zu bekämpfen, mit der er geboren wurde. Wir stoppten dieses Medikament als wir mit Mysterio Vida begannen, da wir dachten 2 Schmerzmittel sind etwas viel. Interessanterweise war das CBD gleich gut wie das Medikament, wenn nicht noch besser!

Nach ungefähr 6 Monaten brachten wir ihn zu den Tierärzten, da er mit Verstopfung kämpfte und der Tierarzt sehr überrascht war, ihn nicht nur lebendig zu sehen, sondern auch unglaublich gesund zu sehen.

Wir wissen, dass seine Zeit begrenzt ist, aber er ist in einem tollen Zustand, immer noch sehr verspielt, so enthusiastisch wie eh. Er liebt Spaziergänge, Schwimmen und Essen, und wir haben das Gefühl, dass wir noch einige Monate mit ihm haben. Der Tierarzt informierte uns, nachdem er ihn untersucht hatte, dass sein Darm zwar nicht schlechter wurde, aber seine Schmerzen allenfalls zunehmen könnten.

Wir haben die Dosis nun auf drei Kapseln pro Tag erhöht haben. Als wir den Tierarzt fragten, ob er eine andere Schmerzlinderung empfehlen würde, sagte er, dass die CBD bzw das Mysterio Vida für ihn das Beste sei.


Teile diese Seite


Bewerte diesen Beitrag: