Lexikon

Matcha

Grünteepulver

Matcha kommt aus dem Japanischen und bedeutet «gemahlener Tee», es handelt sich um zu einem feinen Pulver vermahlener Grüntee. Gute Qualität hat eine intensive grüne Farbe und duftet angenehm süsslich bis leicht herb. Das grüne Pulver enthält wertvolle Inhaltsstoffe wie z.B. Catechine (auch Teepolyphenole) und Carotine, sowie diverse Vitamine.

Matcha tiefgrün, antioxidativ

Was ist der Unterschied zum Schwarztee?

Beim Grüntee werden die Teeblätter nicht fermentiert, sondern sofort nach dem Pflücken durch Dämpfen oder Rösten kurz erhitzt, sodass die Fermentierung gestoppt wird. Deshalb behalten die Blätter ihre grüne Farbe und auch die wertvollen Inhaltsstoffe werden geschont.

Was ist das Besondere an Matcha?

Es handelt es sich um die höchste Form des Grünteegenusses in Japan. Nur auserlesene Grünteeblätter kommen in Frage, die Pflanzen geniessen einen speziellen Anbau und besondere Pflege. Sie werden dann auf Granitmühlen bewusst langsam und sorgfältig gemahlen, um Wärme und damit den Verlust an wertvollen Inhaltsstoffen möglichst zu vermeiden. Vor dem Trinkgenuss wird das Pulver mit nur wenig heissem Wasser mit einem speziellen Bambusbesen angerührt. Erst danach wird weiteres Wasser beigefügt und das Getränk achtsam getrunken.

Matchapulver, Catechine, antioxidativ

Ist Matcha gesund?

Regelmässiges Trinken von Matcha kann sich gesundheitsfördernd auswirken. Die positive Hauptwirkung wird dabei dem Epigallocatechingallat (EGCG) zugeschrieben, ein Catechin und potentes Antioxidans.

Lesen Sie mehr über das grüne Pulver (Wikipedia)

Teile diese Seite

Bewerte diesen Beitrag:

kingnature entwickelt, produziert und vertreibt natürliche Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika.

Produkte entdecken