Hilfe zur Selbsthilfe: Moringa für Benin

In Benin unterstützt kingnature eine Moringa-Farm, die einerseits für den lokalen Markt produziert und anderseits unterernährte Kinder kostenlos mit Moringa versorgt. Sie können dieses Projekt mit einer Spende unterstützen!

François Akouta ist Jurist, Handelsrichter und Mitglied des nationalen Parlamentes von Benin. Gleichzeitig baut er eine Moringa-Farm auf, die in erster Linie für den lokalen Markt produziert. Über die Jahre entstand so in der Nähe der Küstenstadt Cotonou ein Landwirtschaftsbetrieb mit Arbeits- und Ausbildungsplätzen für die lokale Bevölkerung. Dank dem grossen und vertrauenswürdigen Engagement von Akouta ist das Landwirtschaftsprojekt heute weitestgehend selbsttragend.

Der schnellwachsende Moringa-Baum ist reich an Vitaminen, Proteinen und Mineralstoffen. Fast alles an der Pflanze ist essbar. Wegen dieser Eigenschaften ist sie bestens geeignet, die Ernährungssituation in diesem westafrikanischen Land zu verbessern. Wie in vielen Weltgegenden entstehen auch in Benin Mangelerscheinungen vor allem durch die zu einseitige Ernährung. In den letzten Jahren wurden mehrere Hektaren Moringa-Bäume gepflanzt, ein Verarbeitungsgebäude gebaut, eine solarbetriebene Trocknungsanlage installiert und das Moringa-Pulver für den lokalen Markt bereit gemacht.

Moringa für mangelernährte Kinder

Nun hat François Akouta seinen Aktionsradius erweitert und ein Projekt für die ärmsten Familien in seiner Region gestartet. Sein Ziel ist, das nahrhafte Moringa-Pulver kostenlos an unterernährte Kinder zu verteilen. Seit 2020 finden regelmässig Verteilaktionen statt. Dabei arbeitet Akouta mit einer Organisation namens HUNGER FREE WORLD zusammen, die rund 200 bedürftige Familien betreut. Mit der Verteilung von Moringa ist es aber nicht getan: Die Familien werden auch geschult, wie sie selber Moringa anbauen und verwerten können. Für diese Aktivitäten stellen wir seitens kingnature das Moringa kostenlos zur Verfügung. Francois Akouta organisiert die Verteilaktionen selbst und verdient dabei nichts. 

Unterstützen auch Sie dieses Moringa-Projekt in Benin!

Helfen Sie mit, dass Moringa an noch mehr Familien mit mangelernährten Kindern verteilt werden kann und sie gleichzeitig geschult werden, wie sie die Pflanze selber anbauen und damit ihre Ernährungssituation verbessern können! Das gespendete Geld fliesst zu 100% in die Verteil- und Schulungsaktionen in Benin.

Spendenkonto CHF

Raiffeisen Appenzeller Hinterland,
Platz 7, 9100 Herisau, Schweiz
IBAN: CH36 8080 8008 5621 6491 5
Vermerk: Spende “Moringa für Benin”
Swift: RAIFCH22
Clearing: 80808

Spendenkonto EUR

Raiffeisen Appenzeller Hinterland,
Platz 7, 9100 Herisau, Schweiz
IBAN: CH75 8080 8006 3836 4451 1
Vermerk: Spende “Moringa für Benin”
Swift: RAIFCH22
Clearing: 80808

Spenden per TWINT

Unterstützen Sie das Projekt mit 5, 10 oder 20 Franken oder wählen Sie den Betrag selbst! Scannen Sie den TWINT-Code mit ihrem Mobiltelefon und überweisen Sie den gewünschten Betrag. Vielen Dank für Ihre Spende! Sie unterstützen damit ein sinnvolles Moringa-Projekt in Benin.

QR-Codes folgen

Ein Moringa-Projekt in Benin unterstützen und damit kostenloses Moringa für mangelernährte Kinder ermöglichen
Impressionen von den ersten beiden Verteilaktionen im Herbst 2020