Wucherndes Muttermal weg dank Artemisia

dianahol, 
Ab Februar dieses Jahres wuchs oberhalb des rechten Schlüsselbeines relativ rasch ein neues, juckendes und immer wieder blutendes Muttermal. Ich wusste, dass ich dieses Muttermal möglichst rasch meinem Hausarzt zeigen sollte. Mitte April lag ich wegen eines heftigen grippalen Infektes zwei Wochen flach. Eine Freundin schenkte mir darauf eine Dose Artemisia Vida, von denen ich täglich die Maximaldosierung einnahm, bis die Dose leer war. Ich verspürte kräftemässig einen rechten Schub. Und zu meiner Überraschung und Freude stellte ich anfangs Mai nach dem duschen fest, dass das neu gewucherte Muttermal wieder verschwunden war. Ich musste somit wegen des neuen Muttermals keinen Arzttermin vereinbaren. Bis heute, erster Oktober, blieb die Haut beim Schlüsselbein unversehrt, wie wenn nichts war. Zusätzlich zu Artemisia Vida nahm ich während vier Wochen hochdosiert Vitamin C und OPC ein.

Teile diese Seite


Bewerte diesen Beitrag: