Lexikon

Chondroitin Chondroitinsulfat

Chondroitin (eigentlich Chondroitinsulfat) ist ein körpereigener Bestandteil (Aminozucker) des Knorpelgewebes. Es wird von den Knorpelzellen gebildet und macht den Knorpel gegen Druck und Belastung widerstandsfähig. Bei Abnützung des Knorpels, z.B. bei Arthrose kann die Einnahme eines Chondroitinpräparates den Knorpelabbau hemmen, bzw. dessen Aufbau fördern. Es braucht aber einige Monate Geduld, bis erste Verbesserungen, wie Schmerzlinderung eintreten. Chondroitinsulfat hat auch entzündungshemmende Wirkung.

Knorpelaufbau, Arthrose
Kniegelenk: links gesundes Knorpelgewebe, rechts Arthrose

Teile diese Seite

Bewerte diesen Beitrag:

kingnature entwickelt, produziert und vertreibt natürliche Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika.

Produkte entdecken