Lexikon

Flohsamenschalen

Ballaststoffe

Mit Flohsamenschalen sind die Samenschalen der Pflanze Plantago ovata, die zur Gattung der Wegeriche gehört, gemeint. Flohsamenschalen enthalten unverdauliche Ballaststoffe, sowie Schleimstoffe. Diese haben die Fähigkeit, grosse Mengen an Wasser zu binden und aufzuquellen. Das Volumen des Nahrungsbreis wird vergrössert und die Darmtätigkeit angeregt. Flohsamenschalen können einerseits bei chronischer Verstopfung, andererseits aber auch bei Durchfall Linderung bringen. Eine gute Verdauung wir gefördert, der Darminhalt wird gleitfähiger und der Darm «gereinigt».

verdauungsfördernd, Ballaststoffe, Präbiotika

Präbiotika

Flohsamenschalen dienen zudem den «guten» Darmbakterien als «Nahrungsquelle». Der Dickdarm beherbergt um die 100 Billionen Bakterien (Mikrobiom), die die Nahrung zersetzen, Krankheitserreger abwehren und wichtige Vitamine produzieren. Diese Bakterien sind unter anderem auf Ballaststoffe angewiesen. Die Ballaststoffe aus den Flohsamenschalen werden vom Mikriobiom abgebaut, was dort selektiv das Wachstum oder die Aktivität bestimmter gutartiger Bakterien fördern kann. Die «guten» Darmbakterien nennt man auch Probiotika und deren «Nahrung» Präbiotika.

Teile diese Seite

Bewerte diesen Beitrag:

kingnature entwickelt, produziert und vertreibt natürliche Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika.

Produkte entdecken